“Bleib sauber”-Kampagne geht weiter – Graffiti-Galerie im Stadthaus eröffnet

“Bleib sauber”-Kampagne geht weiter – Graffiti-Galerie im Stadthaus eröffnet

11.01.2011: Schwerin/GNN/MVregio Kann man Jugendliche dafür begeistern, ihre Graffitis auf Leinwände zu sprühen? Man kann.

Foto: Landeshauptstadt Schwerin
Foto: Landeshauptstadt Schwerin

Der Schweriner Stadtjugendring, Partner der gemeinsamen “Bleib sauber”-Kampagne der Landeshauptstadt, der Polizeiinspektion Schwerin und des Landespräventionsrates, hat Schweriner Jugendliche aus der Sprayer-Szene eingeladen, Arbeiten für eine Graffiti-Galerie im Erdgeschoss des Stadthauses beizusteuern, die seit Montag geöffnet ist.

Zu sehen sind etwa 30 Arbeiten, die sehr unterschiedliche Handschriften erkennen lassen. Bestandteil der Ausstellung sind auch auf Leinwand gedruckte Fotografien von legalen künstlerischen Graffitis, die in den vergangenen Jahren im Schweriner Stadtbild aufgenommen wurden. “Kunst ist immer eine Frage des Geschmacks und ich mag legale Graffiti-Kunst. Sie ist ein legitimer Ausdruck von Jugendkultur”, meint Regina Villwock vom Schweriner Stadtjugendring, die die Ausstellung initiiert hat.

Legale Flächen für Sprayerinnen und Sprayer anzubieten, ist ein wichtiger Bestandteil der im vergangenen Jahr gestarteten Kampagne für ein sauberes Schwerin. “Jetzt gehen wir sogar noch einen Schritt weiter, indem wir den Arbeiten der Jugendlichen ein offizielles Ausstellungsforum bieten”, sagt Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin Angelika Gramkow. “Damit machen wir auch deutlich: Illegale Schmierereien sind keine Kunst, sondern eine Straftat, für deren konsequente Ahndung sich die Stadt weiterhin einsetzen wird.”

Die Ausstellung im Stadthaus wird durch eine Förderung des Landespräventionsrates ermöglicht. Die Einladungs-Karte zur Ausstellung, die von der Schweriner Werbeagentur Eastad gestaltet wurde, ist übrigens auch ein Graffiti (Foto). Die Graffiti-Galerie im Stadthaus ist bis 28. Januar 2011 geöffnet.

BU: Anne Quednau und Regina Villwock vom Stadtjugendring bei der Ausstellungsvorbereitung.

Die beiden Stadtansichten stammen von Martin Drewes.

GNN-MVregio mv/sn

Quelle: Landeshauptstadt Schwerin

Seitenanfang

1 Reaktion auf ““Bleib sauber”-Kampagne geht weiter – Graffiti-Galerie im Stadthaus eröffnet”

  1. 24. Juni, 2011, 13:44, angie.g babbelte:

    legales graffiti wird niemals eine präventionale maßnahme zur bekämpfung von illegalen aktivitäten sein kapiert es endlich ! uns wollte 21 jahre keiner hören und sehen das ist das produkt eurer ignoranz den leuten hier im osten ist es scheiss egal was die gesellschaft als assozial oder kriminel bewertet !
    ES GEHT NICHT UM DIE AUSSENDARSTELLUNG SONDERN DARUM DEN BULLEN EINEN FETTEN HAUFEN SCHEISSE VOR DIE BUDE ZU SETZEN
    in diesem sinne ACAB und fickt euch legale graf künstler keiner fängt legal an also überlegt mal wo ihr herkommt und mit welcher motivation ihr angefangen habt

Sag was dazu!

Seitenanfang

Seitenanfang