Archiv für 'Vorträge'

GraffiCity – materialized visual practices in the public urban space

26. April 2013, admin

 

War kurz auf der Veranstaltung: “GraffiCity – materialized visual practices in the public urban space
International Conference”, veranstaltet vom Research Network on Latin America and Morphomata, Center for Advanced Studies. Die Internationale Graffiti Konferenz fand statt :  April 17-19 2013, Venue: Internationales Kolleg Morphomata, Köln.

Auf die geplante Veröffentlichung der Beiträge freue ich mich.

Hier der Link.

und das Programm : GraffiCity_21.01.2013

und das Poster: 130326_ikm-plakat-grafficity_01

Es ist wieder soweit….

8. Juni 2012, admin

…und ich folge wie immer sehr gerne der Einladung von Nils Wenzler im Juni meine Praxis- und Theorieerfahrung  im Bereich der Szenespezifischen Jugendarbeit den Studenten des 2.Semesters BA im Seminar  “Soziale Arbeit mit/in Jugendszenen am Beispiel der Hip Hop Kultur”  an der FH Köln näher zu bringen. In diesem Sinne….tragt besser einen Helm beim sprühen ;).

HipHop und Soziale Arbeit

18. Juli 2011, admin

3. Praxis-Dialogtag der Sektion Soziale Arbeit an der Universität Vechta

“Und, was nun?”
Herausfordernde Aspekte in der Sozialen Arbeit
– Ausgewählte lokale, regionale und internationale Aspekte –

Am 29.09.2011 findet an der Universität Vechta der dritte Praxis-Dialogtag statt, Wissenschaft begegnet Praxis. Es werden Forschungsschwerpunkte der Universität Vechta vorgestellt sowie ausgewählte Entwicklungen im lokalen und regionalen erläutert. Um die Erkenntnisse aus der Wissenschaft in die Praxis einfließen zu lassen werden einige Workshops angeboten

Hip Hop und Soziale Arbeit
Leitung: Dr. Sascha Schierz, (Universität Vechta), Maurice Kusber

Gerade mit seinem kreativen Potenzial und den Möglichkeiten zum Erwerb transkultureller Kompetenzen erscheint die primär auf Anerkennung beruhende Kultur des Hip Hop prädestiniert für eine Integration in die kommunale Jugendarbeit.  Im Rahmen des Workshops sollen die Möglichkeiten und Methoden diskutiert werden, mit denen die Hip Hop im Rahmen Sozialer Arbeit als Moment jugendlicher Identitätsbildung erfasst werden kann. Auch Fragen ästhetischer wie politischer Bildung sollen angesprochen werden. Ein Fokus wird dabei auf dem Element Graffitiwriting liegen.

Vortrag an der FH-Köln

30. Oktober 2009, admin

Wie auch im letzten Jahr, werde ich einen Vortrag an der FH-Köln abhalten. Die Studenten des Bachelor Studienganges haben auch im WS09/10 ein Seminar über “Soziale Arbeit und HipHop-Kultur” im Angebot.

Ich werde mit einem historischen Teil beginnen und dann direkt in die Praxis einsteigen. Das Projekt Mittwochs Maler wird auch einen Part in meinem Vortrag einnehmen.

Mehr Infos in Kürze.

Seitenanfang

Seitenanfang